2. Herren – HSG Horst/Kiebitzreihe 4 25 : 19 (11:8)

Meisterrunde!

 

„Sekt oder Selter“, so hieß es vor der Begegnung! Die Zweite lag vor dem letzten Gruppenspiel lediglich auf dem 5. Platz und schielte auf den wichtigen 3. Platz, der für die Meisterrunde berechtigte. Auf diesen lag der Gegner. Um diesen zu verdrängen, musste ein Sieg mit zwei Toren Vorsprung her!

 

Unter dieser Maßgabe ging die Zweite entsprechend motiviert ins Spiel und erkämpfte sich sofort die 6:3-Führung nach 13 Minuten. Leider gelang es nicht, den Abstand zu vergrößern. Zum einen ließ man einige klare Torchancen ungenutzt, zum anderen blieben die Gäste, die ohne gefährlichen Rückraumschützen auskommen mussten, immer auf Schlagdistanz. Hätte Björn nicht noch mehrere klare Möglichkeiten (u.a. zwei gehaltene Siebenmeter) entschärft, wären die Steinburger noch näher rangekommen. So hatte der Drei-Tore-Abstand (21:18) noch in der 55. Minute Bestand und die SG alle Optionen. Aber mit einem starken Schlussspurt sicherte die Zweite den 25:19-Heimsieg, der jedoch gemessen an den Spielanteilen zu hoch ausfiel. Neben Björn gefielen auf Büsumer Seite besonders Kevin und Rickmer mit hundertprozentigen Wurfquoten.

 

Nun muss erst mal der „neue“ Spielplan „gestrickt“ werden, bevor es im Dezember weitergeht. Bis dahin hat die Zweite „nur“ das Viertelfinalspiel im Kreispokal am Samstag, 17. November, bei der HSG Weddingstedt 3 vor der Brust!

 

Mannschaft: Björn Hückstedt, Rickmer Schippmann (4), Mathis Limburg, Torge Dembetzki, Andre Kruse (9/4), Ingwer Schoof (1), Jan-Willi Thiede, Torben Mader (2), Moritz Schröder-Burkhardt (1), Kevin Kock (4), Dennis Kock (4), Tommy Petersen, Dave Bierek.